Mustervorlagen für Tätigkeitsberichte des Datenschutzbeauftragten (gemäß § 4g BDSG)

2 Dokumentenvorlagen für Tätigkeitsberichte des Datenschutzbeauftragten

99,00 

Enthält 19% Mwst.
Lieferzeit: nicht angegeben

Beschreibung

Im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) werden diverse Aufgaben des Datenschutzbeauftragten (DSB) in § 4g geregelt. In den meisten Fällen wir von Seiten der verantwortlichen Stelle oder der Aufsichtsbehörde verlangt, dass die Tätigkeiten des DSB dokumentiert und min. jährlich berichtet werden. Daher bietet sich die schriftliche Dokumentation im Rahmen eines strukturierten Tätigkeitsberichts an.

Auch aus Sicht des Datenschutzbeauftragten selbst, kann die Anfertigung eines Tätigkeitsberichts Vorteile haben. Zum einen gewöhnt man sich ein strukturiertes Vorgehen an, zum anderen werden die eigenen Haftungsrisiken gemindert – ganz nach dem Motto „wer schreibt – der bleibt“.

Wir haben hier einen ausführlichen und einen kurzen Tätigkeitsbericht vorbereitet, der von Ihnen modifiziert werden kann bzw. mit angepassten Inhalten gefüllt werden muss.

Sie erhalten die beiden Dokumente in folgendem Format:

  • MS WORD 2007 *.docx
  • PDF  *.pdf

Lizenz- und Nutzungsbedingungen:

Die audatis Consulting GmbH als Urheber und Lizenzgeber erteilt Ihnen (auch über genehmigte Zwischenhändler) auf unbestimmte Dauer eine nicht übertragbare und nicht ausschließliche Unterlizenz zur Nutzung der oben genannten Inhalte zu folgenden Bedingungen:

  1. Sämtliche Eigentumsrechte an den Musterdokumenten, Checklisten und Formularen verbleiben bei der audatis Consulting GmbH. Der jeweilige Käufer bzw. Nutzer ist zur Weitergabe oder Übertragung auf Dritte nicht befugt.
  2. Der Käufer bzw. Nutzer darf die Musterdokumente, Checklisten und Formulare ausschließlich für seine eigenen Zwecke verwenden. Eine Weitergabe, gleich ob entgeltlich oder unentgeltlich ist untersagt.
  3. Die Musterdokumente, Checklisten und Formulare erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit und ersetzen keine Rechts- bzw. Datenschutzberatung. Eine Haftung kann deshalb nicht übernommen werden.

Für alle weiteren Fälle wie Verkauf, Weitergabe mit und ohne Änderungen sind Einzelgenehmigungen des Lizenzgeber notwendig. Ein Verstoß gegen diese Bedingungen wird urheberrechtlich sowie zivil- oder strafrechtlich verfolgt.